Buchrezension

Buchrezension: Zwölf Wochen in Riad von Susanne Koelbl

Ich wurde im Urlaub von meiner Frau mehr oder weniger genötigt die Reportage/Beschreibung des Lebens in Saudi-Arabien zu lesen. Nach den ersten paar Kapiteln hatte es mich gepackt. Die Beschreibung des Lebens und Erläuterung der Politik in Saudi-Arabien ist so gut aufgebaut, das besonders die jetzigen Probleme mit den Huthi-Rebellen im Jemen und dem Iran viel klarer werden. Aber für mich war das Interessanteste die Beschreibung des Lebens der Frauen im Saudi-Arabien – Frauen dürfen jetzt Autofahren und gleichzeitig werden die Aktivistinnen hierfür inhaftiert und gefoltert. Die „Zwangsheiraten“ und das „Rebellieren“ der Jugend gegen dieses System. Und je länger ich gelesen habe umso mehr muss ich meine Hochachtung für Susanne Koelbl aussprechen. Diese ehrlichen Beschreibungen – ich glaube es ist bisher noch keinem Autor, geschweige Autorin gelungen dieses für uns doch sehr fremde und auch undurchsichtige Königreich Saudi-Arabien und seine Menschen so persönlich darzustellen wie die Autorin. Im Lesen kann man sich das Reisen durch die Fotos im Buch noch genauer vorstellen und auch die Widersprüche in dem System. Ich kann dieses Buch jedem nur empfehlen, der etwas mehr über die Politik, Geschichte und das Leben in Saudi-Arabien erfahren will.
Fazit: Gerade brandaktuelle 5 von 5 Sternen !

  • Zwölf Wochen in Riad von Susanne Koelbl
5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.