Unterkunft, Urlaub

Doubletree by Hilton (Marjan Island) in Ras Al Khaimah – V.A.E.

WERBUNG:

Wir haben noch einen kleinen Urlaub eingeschoben bevor die kalte Jahreszeit bei uns so richtig beginnt. Bei „Sonnenklar TV“ gab es ein nettes Angebot – Hilton Select in Ras Al Khaimah – und nachdem wir letztes Silvester Dubai besucht haben war das für uns eine gute Idee.

Zur Auswahl standen das Hilton Ras Al Khaimah Resort & Spa und das Doubletree by Hilton Marjan Island. Wo man landet erfährt man erst in Dubai am Flughafen.

Also sind wir frohgemutes zum Flughafen in München. Der Flug war der letzte aus Terminal 1 um 23:15. Leider wurde uns dann mitgeteilt, dass das ursprüngliche Flugzeug einen technischen Defekt hat und auch schon ein Ersatzflugzeug gefunden wurde, das leider noch getankt, gesäubert und das Gepäck umgepackt werden muss. Abflug war dann um 23:57 – nach 00:00 darf in München nicht mehr gestartet werden 😀 ! Nochmal ein Dank an Condor und den Flughafen München !!

In Dubai sind dann alle „Hilton Select“-Gäste in zwei Bussen untergebracht worden – also knapp 100 Gäste. Die Fahrt nach Ras Al Khaimah hat dann 2 Stunden gedauert – und bis auf 6 Personen sind alle Gäste im Doubletree gelandet. Mir muss FTI nochmal das Thema „Select“ erklären – einfacher wäre es doch zu schreiben „Wir packen euch alle ins billigere Hotel“ . Die Rezeption (5 Positionen) war von der Masse an Gästen total erschlagen und das einzige was die Laune etwas gehalten hat waren die warmen Cookies die wir bekommen haben. Das Doubletree liegt auf einer aufgeschütteten Insel ähnlich wie die Palme in Dubai, nur das diese Insel eine Koralle darstellen soll. Hier gibt es zur Zeit 3 fertige Hotels.

Was vorher nicht bekannt war – direkt neben dem Doubletree wird gerade das neue Mövenpick-Hotel und daneben das Hampton by Hilton-Hotel gebaut. Und das leider 5 Tage a 24 Stunden mit Rüttlern und Metall in den Boden schlagen. Der FTI-Reiseleiter hat mir auch erzählt, dass FTI mit der Hotelleitung ausgemacht hat, dass versucht wird keine Zimmer in die Richtung zu vergeben – leider hört man es immer, da es seitlich gebaut ist. Kann der Reiseanbieter sowas nicht vorab bekannt geben ??? Wenn man auf dem Balkon sass, hörte man immer das Gehämmere von der Baustelle.

So, jetzt aber das Hotel selber. Das Hotel besteht aus einem Haupthaus (9 Stockwerke) und mehreren Villen rundherum. Ein Villenbereich ist zum „Bay Club“ zugehörig der deutlich teurer ist und besser liegt. Alles liegt an einem Rundstrand der etwa 300 Meter lang ist – abhängig ob Ebbe oder Flut ist.

Oberhalb davon liegt ein Pool direkt beim Restaurant und ein Infinitypool (nur für Bay Club-Gäste). Es gibt ein tollen Spielplatz für Kinder, ein Wasserspielplatz und einen Kinderclub. Daher sind viele Familien mit Kindern hier – und zu unserer Zeit waren etwa 70 % der Gäste russisch-sprachig. Das nur für Personen, die damit ein Problem haben. Das Hauptrestaurant liegt direkt unter dem Haupthaus und es gibt jeden Tag ein „Special“ wie den deutschen Abend mit Sauerkraut und Würsteln und Kartoffelpüree.

Wer`s mag.

Ansonsten war das Essen jeden Tag ziemlich ähnlich aber das machte uns nichts. Die Nachspeisen sehen immer sehr lecker aus.

Der Geschmack, naja. Es gibt einen eigenen Kinderbereich ! Einmal in der Woche durften wir auch eines der Spezialitäten-Restaurants besuchen. Wir haben uns für den Asiaten entschieden – es gibt noch ein türkisches, ein italienisches und ein französisches Restaurant.

Das Restaurant war wirklich sehr gut !

Am Strand gab es leider den „Mallorca“-Effekt. Wer nach dem Frühstück erst eine Liege sucht hat Pech gehabt. Sehr viele Schattenplätze schon „reserviert“.

Das ist übrigens der „Bay-Club“ Infinity-Pool.

Gegenüber vom Hotel ist eine kleine Promenade angelegt, die auch von Einheimischen gut frequentiert wird. Das ist das einzige in der Nähe des Hotels. Es gibt noch einen kleinen Supermarkt Richtung Rixos Hotel.

Es gab dann noch zusätzlich von FTI einen Halbtagesausflug „Stadtrundfahrt Ras Al Khaimah“. Wir hatten noch Glück, dass das Lederhaus noch nicht fertig war (hatten die Freude in Dubai – ein Alptraum) und wir auf kleinen Booten über den Creek fahren durften. Weiter haben wir uns das Nationalmuseum angeschaut und die älteste Moschee am Ort.

Und als Abschluss die High-Teatime im Waldorf-Astoria. Wenn man das Hotel gesehen hat und weiss dass es 5 Sterne hat fragt sich wie das Doubletree auch 5 Sterne haben kann.

Abholung für den Flug um 6:35 war dann 2:30.Man konnte sich eine Frühstücks-Tüte bestellen.

Fazit: Das Hotel ist in Ordnung wenn man es schafft die Baustelle auszublenden. Das Essen gut und die Abendshows(etwas eintönig) gehen immer bis um 22 Uhr – dann ist Ruhe. Für eine Woche Badeurlaub ok, für jemanden der mehr erwartet nicht zu empfehlen. Ein gutes 4-Sterne-Hotel (die 5 Sterne ist es nicht wert) !

Noch ein letztes Wort zu Sonnenklar/FTI: Wenn ich Select-Angebote ausschreibe sollte dies auch wirklich eine Auswahl ! Und man sollte vielleicht auch von der Baustelle erzählen !!!

  • Restaurant
  • Zimmer
  • Sauberkeit
  • Strand
3.6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.