Buchrezension

Probelesen: Zwei Papas und ein Baby

20160516_122736[1]Wir durften für den Heyne Verlag das Buch „Zwei Papas und ein Baby“ testlesen.

Das Buch ist anschaulich und umfassend geschildert und berichtet von dem schwierigen Weg eines schwulen Paares, ein Kind zu adoptieren und ein normales Leben mit ihm zu führen.

Der Leser wird einbezogen in die Welt des Adoptionsverfahrens, den Vorurteilen und vorgefassten Haltungen von Ämtern und dem Umfeld gegenüber homosexuellen Paaren sowie den behördlichen Fallstricken. Auch die emotionale Ebene wird entsprechend mit dargestellt.

Durch den Schreibstil ist man dem Autor sehr nah und erlebt den Verlauf mit dessen Höhen und Tiefen quasi mit.

Urteil: 4 von 5 Sternen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um diese Webseite vollständig und ordnungsgemäß verwenden zu können solltest du der Verwendung von Cookies zustimmen.
Wir speichern keine unnötigen Daten über unsere Nutzer.
Bitte klicke auf akzeptieren, wenn du uns unterstützen willst und die Webseite ordnungsgemäß verwenden willst.
Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen