Buchrezension

Buchrezension: Nachts in meinem Haus von Sabine Thiesler

Mord und Intrige in der Toskana

Tom ist ein anerkannter Kunstmaler, dazu reich und glücklich verheiratet. Alles läuft perfekt für ihn. Bis eines Nachts in seinem Haus etwas Schreckliches passiert. Unter Schock flieht er in ein toskanisches Bergdorf. Doch was ihm zunächst wie das Paradies erscheint, entpuppt sich schnell als Hölle. Tom hält das Alleinsein nicht aus, fühlt sich eingesperrt und verfolgt. Als er begreift, dass er niemandem mehr vertrauen kann, auch seinen Freunden nicht, ist es zu spät: Er trifft eine verhängnisvolle Entscheidung . . .

Wir haben bereits mehrere Bücher von Sabine Thiesler gelesen. Jedesmal spielte der Thriller in der Toskana oder teilweise. Die bisherigen Romane waren absolut spannend und mit Wendungen die nicht voraussehbar waren. Genau das hat uns so daran gefallen. Der neue Roman „Nachts in meinem Haus“ ist genau das Gegenteil. Schon nach Kurzem wird klar wie der Roman weiter geht. Die wenigen Wendungen in der Toskana verlaufen im Sand oder enden abrupt. Nur das Ende ist wirklich überraschend – aber ansonsten leider ein schwacher Roman.

Deshalb auch nur 2 von 5 Sternen !

[amazon_link asins=’3453269691′ template=’ProductCarousel‘ store=’tobilektri-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’4cc38287-f123-11e7-9686-4373390ac4c3′]

Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate Link. Solltet ihr über diesen Link etwas kaufen, unterstützt ihr dadurch meine Arbeit, ohne das es euch einen Cent mehr kostet. 🙂

  • Nachts in meinem Haus
2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.