Wanderung

Madeira – Wanderung 3 – Portela-Pass – Ribeiro Frio

Die dritte Wanderung führte uns vom Portela-Pass zur Forellenzucht in Ribeiro Frio und zum Balcoes de Ribeiro.

Ausrüstung:
kurze Hosen
Halbschuhe (Trekkingschuhe)
keine Stöcke (stören nur an den Levada-Stücken)

Distanz: ca. 14 km
Zeit: 4 Stunden
Höhenmeter aufwärts: ca. 300m

Trittsicherheit: 2
Schwindelfreiheit: 2

Diese Tour ist im Rother-Wanderführer als Tour 18 vorhanden. Wir sind sie in der umgekehrten Richtung gegangen und haben als Abschluss von der Forellenzucht noch einen Abstecher zum „Balcoes“ gemacht. Dieser ist im Rother-Führer als Tour 17 beschrieben. Die Strecke war diesmal sehr einfach, da gut gekennzeichnet. Man startet am Aussichtspunkt am Portela-Pass und läuft etwas die Strasse bergauf. Nach etwa 30 Metern kommt nach rechts eine Abzweigung nach Ribeira Frio.

Man wandert bergauf immer an der Levada entlang bis zum Forsthaus „Lamaceiros“ (mit Picknickplatz).

Hier geht ein Pfad rechts neben dem Forstweg parallel. Hier läuft man bis zu einer Kreuzung auf der Ribeiro Frio nach rechts ausgezeichnet ist.

Entlang der Levada do Furado gibt es viele Sicherungen und schmale Wege. Es gibt die ersten Tunnel – es sind allerdings keine Taschenlampen nötig. Ab der Hälfte der Strecke hatten wir viel Gegenverkehr.

In der Forellenzucht haben wir zu Mittag gegessen – sehr empfehlenswert und lecker.

Von der Zucht muss man etwas die Strasse bergab laufen und sieht dann die Ausschilderung „Balcoes“. Dieser Weg ist sehr breit und für „Kreuzfahrtouristen“ gedacht. Das Ziel ist der „Balkon“ von Ribeira Frio.

 

 

 

 

  • Tour-Gesamt
  • Schwierigkeit
  • Kondition
3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.